Gute Beratung und Betreuung zu Wertpapieranlagen ist nicht teuer, sie ist leider nur noch selten zu bekommen!

Bei vielen Banken sind die Zeiten einer erwünschten Anlageberatung nach Einführung neuer gesetzlicher Vorschriften vorbei. Die Konsequenzen aus dieser Regulierungswut bekommen die Kunden zu spüren. Das vertraute Beratungsgespräch gleicht eher einem Verhör, bei dem sich der (Un-)Sinn so mancher Frage sowohl dem Berater als auch dem Kunden nicht mehr erschließt. Noch schlimmer ist es für den Kunden, wenn er zu Wertpapieren eine Anlageberatung wünscht und er diese Beratung erst gar nicht erhält. Viele privaten Anleger erkennen, dass sie für Ihre Vermögensanlagen mehr Eigenverantwortung übernehmen müssen.

Wie kann aber ein Anleger vom Expertenwissen profitieren?

Eine Möglichkeit besteht darin, Investmentfonds zu nutzen. Das Prinzip des Investmentfonds gibt es schon seit 1774 – und bewährt hat es sich bis heute. Denn in Investmentfonds bündeln viele verschiedene Sparer ihr Geld und investieren so schon mit kleinen Beträgen in unterschiedliche Branchen, Regionen und Kapitalmärkte. Dabei erhalten sie kostengünstige Konditionen, die sonst nur Großanlegern zugutekommen. Investmentfonds stehen für die Chancengleichheit aller Sparer an allen Anlagemärkten und sind damit ein wichtiger Pfeiler unserer sozialen Marktwirtschaft. Rund 2 Billionen Euro verwalten Fondsgesellschaften direkt und indirekt für rund 50 Millionen Menschen in Deutschland. Der Anleger kann somit das Expertenwissen für seine Geldanlage nutzen. Selbst Versicherungsgesellschaften und Banken bedienen sich dieser Expertise.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds stellt auf den Internetseiten umfangreich Informationen zur Verfügung. Auf der Seite „Informationen/häufige Fragen stehen Unterlagen und Antworten zu Verfügung, die von vielen Besuchern häufig genutzt werden. Darüber hinaus findet der Besucher auf der Seite „Investments des Fonds“ alle ausgewählten Investments, in die der Fonds investiert. Ziel ist es, jederzeit den Anlegern nachvollziehen zu lassen, wie sein Geld investiert wird. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen vieler Anleger bestätigen diese Transparenz: