Die berühmte Gebetsmühle…

Gebetsmühlenartig wiederhole ich an dieser Stelle, dass sich Anleger, die ihr Erspartes noch immer auf klassischen Spareinlagen eingezahlt haben, schnellstmöglich nach Alternativen umsehen müssen, um am Ende keine Verluste einzufahren.

Sie haben es im heutigen Editorial bereits gelesen; die Rendite für zehnjährige deutsche Bundesanleihen befindet sich mit 0,944% auf einem historischen Tief. Ob Sparbuch, Tagesgeld oder sonstige klassische Spareinlagen, schlussendlich fahren Anleger damit Verluste ein, denn die Rendite wird von der Inflation ganz schnell überholt.

Doch wohin dann mit dem fleißig Ersparten, das sich doch nach Möglichkeit weiter vermehren und auf keinen Fall verringern soll?

Und die privaten Anleger stehen mit diesem Problem nicht alleine da – auch Versicherungsgesellschaften und Versorgungswerke müssen sich nach Anlagealternativen umsehen, um ihren Kunden noch eine einigermaßen vernünftige Rendite bieten zu können.

Auf hochverzinsliche Anleihen deutscher Emittenten am Markt für Mittelstandsanleihen in Deutschland greifen deshalb neben privaten auch immer mehr institutionelle Anleger zurück.

Aber nicht hinter jeder Mittelstandsanleihe in Deutschland steht auch ein solventer Emittent, deshalb gilt es, vor einem Investment die Spreu vom Weizen zu trennen!

Es ist vor einem Investment unerlässlich, alle Aspekte einer Unternehmensanleihe und die Bonität des Emittenten zu überprüfen. Und genau das macht das KFM-Scoring. Das Analyseinstrument, das genau auf den Bedarf von Investoren bei Mittelstandsanleihen zugeschnitten ist und das nicht nur die wirtschaftliche Situation des Emittenten durchleuchtet, sondern auch die Anleihebedingungen genau untersucht.

Seit November wird das KFM-Scoring exklusiv für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS genutzt und die bisherige Performance zeigt deutlich, dass der Fonds mit seiner Strategie eine sehr gute Rendite für seine Anleger erzielen kann: Seit der Auflage am 25.11.2013 legte der NAV (innere Wert) je Anteilsschein um 4,42% zu.

Welche Werte der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS derzeit im Einzelnen hält, erfahren Sie auch in der Rubrik FONDS TRANSPARENT meines Kollegen Gerhard Mayer.