Der deutsche Mittelstand ist und bleibt stark!

Ende August wurde in einem Artikel einer renommierten Wirtschaftszeitung einmal mehr zu einem Rundumschlag gegen den Markt der Mittelstandsanleihen ausgeholt und ein Abgesang auf den ganzen Mittelstand angestimmt, dessen starkes Image durch die Pleiten im Mittelstandsanleihen-Segment in Frage gestellt wird. Dabei wurde offensichtlich übersehen, dass die Mehrzahl der mittelständischen Unternehmen ihr Geschäftsmodell überdurchschnittlich erfolgreich betreibt.

Ganz außer Acht gelassen wurde in dem Beitrag die Mehrzahl der erfolgreichen mittelständischen Unternehmen, die eine Vorbildfunktion erfüllen. Unternehmen wie Bosch, Hornbach, Fresenius oder Dürr sind bekannte Adressen. Aber auch Unternehmen wie Alfmeier, German Pellets, MetalCorp und Uniwheelstypo3/#_msocom_1betreiben ihr Geschäftsmodell mit überdurchschnittllichem bis überragendem Erfolg.

Mittelständische Unternehmen gelten schon seit Jahren als sehr beweglich und anpassungsfähig. Die mittelständischen Unternehmen in Deutschland sind in vielerlei Hinsicht einzigartig. Untersuchungen über den europäischen Mittelstand haben ergeben, dass unter den Top-Vier-EU-Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien der Mittelstand in Deutschland in allen untersuchten Zeiträumen am stärksten gewachsen ist. Sowohl vor der Krise 2007/2008, nach der Krise 2010/2011 und auch aktuell. Dabei wurde der Abstand zu den übrigen drei Ländern immer größer. Gleichzeitig übertraf der deutsche Mittelstand in Sachen Wachstum auch die heimischen Klein- und Großunternehmen. Diese Aussagen unterstreichen, dass der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft darstellt.

Viele Investments in sorgfältig ausgewählte Unternehmen des Mittelstands  erweisen sich als solide und sinnvoll. Die Mehrzahl der familiengeführten Unternehmen erfüllt pünktlich die Verpflichtungen gegenüber Mitarbeitern, Lieferanten, dem Staat und den Geldgebern. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Mit dem KFM-Scoring werden alle Mittelstandsanleihen, die an deutschen Börsen notiert sind, permanent analysiert, so dass sich im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS nur die Mittelstandsanleihen befinden, die über ein attraktives Chancen- / Soliditätsprofil verfügen.

Wir versuchen Ihnen mit Berichterstattungen über Pressemeldungen zu Anleihenkäufen und -verkäufen, dem  KFM-Telegramm, dem KFM-Barometer und über die Internetseite die Ergebnisse dieser Arbeit verständlich zu vermitteln.

Die bisherige Performance zeigt deutlich, dass der Fonds mit seinem Auswahl- und Überwachungsverfahren eine attraktive Rendite für seine Anleger erzielt: Seit der Auflage am 25.11.2013 legte der NAV (innere Wert) je Anteilsschein um 3,74% zu.

Ich bedanke mich - auch im Namen meiner Kollegen und aller mitwirkenden Geschäftspartner - für die zahlreichen konstruktiven Rückmeldungen von unseren Lesern des KFM-Telegramms. Sie sind für uns Ansporn und helfen uns den gewünschten Anforderungen dauerhaft gerecht zu werden.