Mittelstandsfonds bündeln ihre Kräfte!

Mittelstandsanleihen sind für die Anleger weiterhin sehr attraktiv – es kommt allerdings darauf an, die Spreu vom Weizen zu trennen. Das erfordert besonderes Know-how und macht gerade in diesem Segment ein Investment in einen spezialisierten Fonds so sinnvoll. Zwei Anbieter bündeln vor diesem Hintergrund jetzt ihre Kräfte. Davon profitieren die Anleger!

Erstmals übernimmt der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS einen kompletten Bestand eines anderen Fonds. Mit Wirkung zum 31.07.2015 wird der Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest auf den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS übertragen. Beide Fonds sind ausschüttende Fonds und investieren in festverzinsliche Wertpapiere deutscher mittelständischer Unternehmen.

Die Entscheidung der BayernInvest, den Mittelstandsanleihenfonds zu übergeben, ist sowohl von ihrer Verantwortung gegenüber den Mittelständlern als auch von der Verantwortung gegenüber den eigenen Investoren geprägt. Die Wahl fiel auf den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS als aufnehmenden Fonds, weil in vielen Punkten eine Übereinstimmung mit der Investmentstrategie vorliegt und eine effizientere Verwaltung im Sinne der Anleger und Investoren ermöglicht wird. Insbesondere die Qualitätsausrichtung über das KFM-Scoring, mit dem Unternehmensanleihen des Mittelstandes beim Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds ausgewählt und überwacht werden und damit fortlaufend die Spreu vom Weizen getrennt wird, war am Ende ausschlaggebend für die Entscheidung.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat sich von Anfang an auf das Segment der Mittelstandsanleihen, das sich in einigen Punkten von anderen Corporate-Bond-Segmenten unterscheidet, spezialisiert. Mit dem eigens dafür entwickelten Analyse-Werkzeug „KFM-Scoring“ trennen die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die Spreu vom Weizen und überwachen die weitere Entwicklung der ausgewählten Unternehmen bzw. der Anleihen der Unternehmen. Das KFM-Scoring bildet das Kernstück der Auswahl der Wertpapiere für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. Es berücksichtigt vielfältige Kennzahlen insbesondere zu Bonität, Nachhaltigkeit, Wachstum und Ertrag. Ziel des Analyseverfahrens KFM-Scoring ist die Reduzierung der Risiken für die Anleger bei gleichzeitigem Erzielen einer attraktiven Rendite. Es wird exklusiv für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS genutzt.

Die Übertragung der Fondsanteile des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest auf den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS ist eine Bestätigung der Strategie, konsequent auf Anleihen erfolgreicher Emittenten mit attraktivem Chancen-/Soliditätsprofil zu setzen. Mit der Übernahme des Fondsvolumens wird der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS das Volumen weiter ausbauen können und ein wichtiges Ziel der Wachstumsplanung erreichen. Der bisherige Erfolg des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS verpflichtet uns zu weiterhin diszipliniertem Handeln, um so die Erfolgsgeschichte des Deutschen Mittelstandes nachhaltig erfolgreich begleiten zu können.

Selbstverständlich behalten wir unsere bisher gelebte Transparenz bei, auf die die Anleger des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS vertrauen können!

Bitte beachten Sie unsere KFM-Telegramm Spezialausgabe am kommenden Donnerstag, dem 02. Juli 2015. In dieser werden wir ausführlich über die Übernahme des Mittelstandsanleihenfonds der BayernInvest berichten.