KFM-Sonder-Telegramm

Investments im Fokus

 

Jung, DMS & Cie. Pool GmbH (WKN A2YN1M): Früher Fokus auf Digitalisierung zahlt sich jetzt aus

Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten JDC Group AG. Die Muttergesellschaft JDC Group AG ist in der Vermittlung von Finanzprodukten tätig, organisiert in einer digitalen Vermittlungs- und Abwicklungsplattform. Dazu hat sie ihr Geschäft in die zwei Segmente „Advisortech“ (B2B2C) und „Advisory“ (B2C) aufgeteilt.

Die Emittentin Jung, DMS & Cie. Pool GmbH ist dem Segment „Advisortech“ zuzuordnen. In diesem Segment sind die B2B2C Aktivitäten der Gruppe konzentriert, also die Vermittlung von Finanzprodukten an Privatkunden über Intermediäre aller Art wie Makler, Vertriebe, Banken oder firmenverbundene Vermittler. Zur Unterstützung der Vermittler wird ein digitaler Finanzmanager mittels der „Frontend“ App „allesmeins“ als „Whitelabel“-Version angeboten, d.h. der Onlineauftritt des Vermittlers erfolgt in dessen Imagefarben (so z.B. bei „Sparda“ in dem bekannten orange / blau oder bei comdirect in zitronengelb). Die JDC-Plattform ermöglicht Endkunden anbieterübergreifend einen schnellen Überblick über ihre gesamten Versicherungsverträge und die entsprechenden Dokumente. Der Vorteil dieses Systems ist, dass die Endkunden ihr teilweise jahrelanges Vertrauensverhältnis zu ihrem Versicherungsagenten und Anlageberater nicht verlieren, technisch aber dennoch alle Vorzüge genießen können.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist seit Juli 20189 in Anleihen der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH investiert.

Das Geschäftsmodell der Jung, DMS & Cie ist von der Corona-Krise nicht unmittelbar betroffen. Insbesondere besteht keine wesentliche Abhängigkeit von Lieferketten oder externen Dienstleistern. Auch der in der Vergangenheit gesetzte Schwerpunkt auf Digitalisierung in einer ansonsten eher konservativen Finanzdienstleistungsbranche wirkt hier positiv. Über die digitale Verwaltungssoftware „iCRM“ und die Berater-App „allesmeins“ haben Vermittler auch im Home-Office jederzeit einen kompletten Überblick über ihr Kundengeschäft. Die allgemeine Entwicklung der Weltwirtschaft und des Geschäftsklimas in Deutschland und Europa haben aber dennoch einen befristeten negativen Einfluss auf  die Kapitalmärkte und können das Kaufverhalten der Jung, DMS & Cie.-Kunden negativ beeinflussen, was zu einem Gebührenrückgang durch sinkende „Assets under Management“ (AuM), führen kann. Außerdem ist es durch das aktuelle Kontaktverbot für Vermittler schwerer, Neugeschäft zu betreiben.

Wir sehen Jung, DMS & Cie. für diese Übergangsphase aber gewappnet, so zeigten sich die jüngst veröffentlichten vorläufigen Jahresergebnisse als äußerst robust. Im Geschäftsbereich Advisortech stieg der Umsatz um rund 20% auf 92 Mio. Euro und das EBITDA um rund 71% auf 4,7 Mio. Euro. Des Weiteren besteht unserer Meinung nach die Chance, dass der Digitalisierungsfokus von Jung, DMS & Cie. gerade in der jetzigen Zeit zu einem Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz führt.

In ihrem KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer vom 13.11.2019 hatte die KFM Deutsche Mittelstand AG die 5,50%-Anleihe der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH (WKN A2YN1M) mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Diese Einschätzung hat weiterhin Bestand.