Kolumne

In unserem KFM-Sondertelegramm am 23.03.2020 hatten wir Ihnen zugesagt, dass wir heute darüber berichten, welche Chancen das aktuelle Marktumfeld für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS und für Sie als Anleger bietet. Wir hatten bereits darüber berichtet, wie sich die Spreads an den Kapitalmärkten in Krisenzeiten verhalten. Die Kurse der einzelnen Anleihen im Portfolio jenseits der Realität und damit der Kurswert des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS spiegeln derzeit nach unserer Einschätzung nicht den fairen Wert des Portfolios wider.

Aus diesem Grund haben unsere Wertpapier-Analysten Sabine Knee und Florian Springer für Sie errechnet, wie der faire Wert eines Fondsanteils unserer Meinung nach wäre. Dabei haben sie drei verschiedene Szenarien für Sie dargestellt.  

  1. Wie würde der innere Wert je Fondsanteil sein, wenn alle Anleihen im Portfolio zu den Kursen notieren würden, die am 19.02.2020 ausgewiesen wurden, also bevor die Kurse aufgrund der Corona-Pandemie teilweise extrem gefallen sind?
     
  2. Da dies aufgrund der aktuellen Situation nicht den fairen Wert widerspiegelt, denn die Corona-Pandemie und ihre Folgen haben selbstverständlich einen Einfluss auf die Werthaltigkeit der einzelnen Kredite im Portfolio des Fonds, haben die beiden Experten auch eine Simulation mit einem Risikoabschlag von 5% auf das Gesamtportfolio – ausgehend von Szenario 1 - vorgenommen.
     
  3. Auch wenn die Unternehmensanalysten der KFM Deutsche Mittelstands AG das dritte Szenario für nicht wahrscheinlich halten, möchten wir auch ein Szenario mit einem Risikoabschlag von 10% auf die „Vor-Corona-Kurse“ darstellen.

Seit dem 19.02.2020 wurden im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS Änderungen vorgenommen – so wurde die Anleihe der Ferratum Bank plc plangemäß zurückgezahlt und die Anleihen der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH der SCORE CAPITAL AG und der Verianos Real Estate AG wurden in das Portfolio aufgenommen, außerdem wurden Positionen aufgestockt und Positionen abgebaut. Diese Änderungen im Portfolio wurden bei den Berechnungen einbezogen.

Szenario 1: Wie würde der innere Wert je Fondsanteil sein, wenn alle Anleihen im Portfolio zu den Kursen notieren würden, die am 19.02.2020 ausgewiesen wurden, also bevor die Kurse aufgrund der Corona-Pandemie teilweise extrem gefallen sind?

Unterstellt man, dass sich die Börsenbewertungen der einzelnen Anleihen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS seitdem nicht verändert hätten und die neu aufgenommenen Anleihen bei ihrem Emissionskurs von 100% notieren würden, würde sich der aktuelle innere Wert je Fondsanteil nach der diese Woche erfolgten Ausschüttung auf 48,93 Euro belaufen.

Szenario 2: Ausgehend von Szenario 1 wird ein Risikoabschlag von 5% auf die „Vor-Corona-Kurse“ vorgenommen

Unterstellt man, dass sich die Börsenbewertungen der einzelnen Anleihen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS seit dem 19.02.2020 aufgrund der erhöhten Risiken durch die Corona-Pandemie durchweg um 5% verringert hätten, würde sich der aktuelle innere Wert je Fondsanteil nach der diese Woche erfolgten Ausschüttung auf 46,43 Euro belaufen.

Szenario 3: Ausgehend von Szenario 1 wird ein Risikoabschlag von 10% auf die „Vor-Corona-Kurse“ vorgenommen

Unterstellt man, dass sich die Börsenbewertungen der einzelnen Anleihen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS seit dem 19.02.2020 aufgrund der erhöhten Risiken durch die Corona-Pandemie durchweg um 10% verringert hätten, würde sich der aktuelle innere Wert je Fondsanteil nach der diese Woche erfolgten Ausschüttung auf 43,93 Euro belaufen.

Selbst das Szenario mit einem Risikoabschlag von 10% (das heißt, dass 10% der Anleihen überhaupt nicht zurückgezahlt werden würden) zeigt, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS aktuell deutlich unter Wert gehandelt wird.

Dabei gilt es zu beachten, dass die Experten anhand der Analyse mit dem KFM-Scoring nach aktuellem Stand davon ausgehen, dass alle Emittenten im Portfolio ihre Zinsverpflichtungen erfüllen und ihre Anleihen am Ende der Laufzeit zurückzahlen werden, auch wenn viele der Unternehmen durch die Corona-Pandemie Umsatz- und Ertragseinbußen oder -Verschiebungen haben werden.

Der aktuelle innere Wert je Fondsanteil beträgt 39,69 Euro. Damit ist das Aufholpotential selbst zu dem unserer Einschätzung nach sehr konservativen Szenario 3 deutlich sichtbar.