FONDS TRANSPARENT

Weiterhin stabile Entwicklung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS, Fondsvolumen gestiegen

Der innere Wert je Fondsanteil (NAV) hat sich seit dem letzten KFM-Telegramm auf aktuell 46,04 Euro entwickelt. Durch die leichten Kurserholungen bei den Portfoliowerten und Mittelzuflüsse ist das Fondsvolumen des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS seit dem letzten KFM-Telegramm um 2,42 Mio. Euro auf aktuell 193,57 Mio. Euro gestiegen.

Ordentlicher Nettoertrag beträgt aktuell 1,16 Euro je Fondsanteil

Für das Jahr 2020 plant die KFM Deutsche Mittelstand AG mit einer Ausschüttung in Höhe von 2,15 Euro je 50 Euro-Fondsanteil. Der ordentliche Nettoertrag zum 16.07.2020 in Höhe von 1,25 Euro je Anteilsschein befindet sich im Zielkorridor, um diese geplante Ausschüttung zu erwirtschaften. Bezogen auf den Anteilspreis von 50,68 Euro zu Jahresbeginn 2020 bedeutet dies eine erneute Ausschüttungs-Rendite von über 4%. Die Entwicklung des Fonds über den gesamten Zeitraum seit Fondsauflage können Sie hier einsehen.

Durchschnittlicher Zinskupon der Wertpapiere 6,36% p.a.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist derzeit in 83 verschiedenen Wertpapieren investiert. Mit einem durchschnittlichen Zinskupon der Anleihen von 6,36% p.a. ist für den Fonds auch eine solide Grundlage für den weiteren Erfolg gelegt. Alle Investments des Fonds können Sie im Detail hier einsehen.

Aktuelle Abstimmung ohne Versammlung bei der 11,25%-Anleihe der 4finance S.A.

Bei der 4finance S.A., einer Emittentin aus dem Liquiditätsportfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS, findet noch bis heute 24 Uhr eine Abstimmung ohne Versammlung statt. Hintergrund der Abstimmung ist, dass bei der im Mai 2021 fälligen 11,25%-Anleihe (WKN A181ZP) die Laufzeit um neun Monate bis Februar 2022 verlängert werden soll. Das Management der 4finance S.A. hatte beabsichtigt, die Refinanzierung der Anleihe bereits im Frühjahr/Sommer 2020 durch die Ausgabe einer neuen Anleihe vorzubereiten bzw. abzuschließen. Die Corona-Pandemie und die dadurch entstandene Unsicherheit an den Anleihemärkten hat diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Schon früh hat sich das Management mit institutionellen Investoren abgestimmt und diese in die weiteren Entscheidungsprozesse eingebunden. Mehrheitlich hatten sich diese institutionellen Investoren für eine Laufzeitverlängerung ausgesprochen. Während die Emissionstätigkeit bei großen Industrieanleihen seit einigen Wochen - auch getrieben durch die Niedrigzinspolitik und die massiven Anleihekäufe der EZB - in der Anzahl und den Emissionsvolumina kräftig Fahrt aufgenommen hat, sind bei Hochzinsanleihen noch immer nur vereinzelt Emissionen zu sehen. Vor diesem Hintergrund hat sich das 4finance-Management unserer Meinung nach richtig entschieden, indem es die Zeitspanne für die Emission der nächsten Anleihe ausdehnt. Alle anderen Bedingungen - außer dem Fälligkeitstag und zusätzlicher Zinszahlungstermine, bleiben unverändert. Der Konzern verpflichtet sich außerdem, seine operative Einheit in der Tschechischen Republik in die Liste der Garanten für seine Anleihen aufzunehmen.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat sich an der Abstimmung beteiligt und dabei einer Laufzeitverlängerung zugestimmt. Für die 1. Abstimmung, deren Ergebnis bereits in den nächsten Tagen erwartet wird, ist ein Quorum von 50% notwendig. Sollte dieses Quorum nicht erreicht werden, wird es im August eine weitere Abstimmung geben, für die dann lediglich ein Quorum von 25% vonnöten ist. Bei einer positiven Abstimmung und Genehmgung der Laufzeitverlängerung erhalten alle Gläubiger der Anleihe 0,25% des Nominalwerts als einmalige Prämie. Zusätzlich erhalten nur die Gläubiger der Anleihe, die an der Abstimmung teilnehmen, eine weitere einmalige Prämie in Höhe von 0,50% des Nennwerts, wenn die Laufzeitverlängerung genehmigt wird.

Änderungen und Zinszahlungen im Portfolio des Fonds

Seit dem letzten KFM-Telegramm hat der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS keine Änderungen im Portfolio vorgenommen.

Zinsen erhielt der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS seit dem letzten KFM-Telegramm von der 7,75%-Anleihe der Fiven AS (WKN A2RZRJ), der 5,50%-Anleihe der KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG (WKN A2NB96), der 7,00%-Anleihe der Media and Games Invest plc (WKN A2R4KF), der 6,25%-Anleihe der Douglas GmbH (WKN A161MW), der 8,75%-Anleihe der Kirk Beauty One GmbH (WKN A161WQ) und der 6,00%-Anleihe der TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH (WKN A2YPE8).

Wichtige Kennzahlen des Fonds zum 16.07.2020 im Überblick:

Modified Duration: 2,19% Durchschnittskupon: 6,36% p.a.
Macauly Duration: 2,36 Durchschnittsrendite durationsgewichtet: 9,09% p.a.
   

Volatilität seit Auflage: 5,99%

Performance seit Auflage: 20,82%
Volatilität (3 Jahre): 7,50% Jahresperformance seit Auflage: 2,89% p.a.
Volatilität (1 Jahr): 12,66% Performance im laufenden Jahr: -4,20%
   
Sharpe Ratio seit Auflage: 0,53 12-Monats-Tief: 38,26 €
Sharpe Ratio (3 Jahre): 0,24 12-Monats-Hoch: 51,15 €
Sharpe Ratio (1 Jahr): - Letzte Ausschüttung: 2,15 € (am 24.03.2020)

Erläuterungen:

Die Volatilität ist ein Maß für das Risiko, mit dem die Schwankungsbreite bzw. -intensität eines Fonds innerhalb eines definierten Zeitraums gemessen wird, wobei ein höherer Wert auf größere Kursschwankungen bei der Anlage schließen lässt.

Die Sharpe Ratio ist eine Kennzahl, die die erzielte Überschussrendite (d.h. die über den risikolosen Zinssatz hinausgehende Rendite) eines Fonds ins Verhältnis zu seiner Volatilität setzt. Je höher die Sharpe Ratio ist, desto besser hat sich der Fonds im Verhältnis zu seinem Risikopotenzial entwickelt.

Die Duration ist eine Kennzahl, die die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer einer Geldanlage in einem festverzinslichen Wertpapier bezeichnet. Je geringer der Wert ist, desto unempfindlicher reagiert das Wertpapier auf eine Zinserhöhung. Die Macaulay-Duration bildet einen gewichteten Mittelwert der Zeit zu jeder Zinszahlung (Kupon) und Kapitalauszahlung einer Anleihe ab. Die niedrigen Durations-Kennziffern verdeutlichen, dass der Fonds für mögliche Zinsänderungen eher unempfindlich ist.