Mindeststückelungen bei Anleihen – Attraktive Kupons bald nur noch für Groß-Investoren?

Zahlreiche Emissionen von Anleihen auch von mittelständischen Unternehmen werden inzwischen ausschließlich institutionellen Investoren in Stückelungen ab 100.000 Euro angeboten. Auch beim anschließenden Börsenhandel liegt die Mindeststückelung dann ab 100.000 Euro.

Als Depotbeimischung sind solche Anleihen nur für große Portfolien wie bei sehr vermögenden Privatinvestoren, Family Offices, Vermögensverwaltern oder Fonds möglich.

Der Trend zur Begebung von Anleihen mit hoher Mindeststückelung verstärkt sich in den vergangenen Wochen und Monaten deutlich. Anleger, die über kein Portfolio in sieben- bis achtstelliger Summe verfügen, stehen bei diesen Neuemissionen gleich vor zwei großen Hürden: Zunächst ist die Investitionssumme schlichtweg zu hoch und darüber hinaus werden kleine Orders unter 500.000 Euro von den Emissionsbanken bei der Zuteilung oftmals gar nicht erst berücksichtigt.

Fonds bieten die Lösung

Privatanleger, die breit gestreut von den attraktiven Kupons dieser Anleihen profitieren möchten, können dies über eine Fondslösung wie den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS erreichen.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hält aktuell eine Vielzahl solcher Anleihen mit Stückelung ab 100.000 Euro im Portfolio. Von den 51 Anleihen im Portfolio des Fonds verfügen ganze 17 über die Mindeststückelung von 100.000 Euro und zwei Anleihen sogar von 200.000 Euro.

Als Beispiele aus dem Portfolio seien an dieser Stelle die 5,25%-Anleihe der Capital Stage AG, die 7,00%-Anleihe der Metalcorp Group B.V., die 8,75%-Anleihe der Kirk Beauty One GmbH („Douglas-Anleihe“), die 8,00%-Anleihe der Heidelberger Druckmaschinen AG (Mindeststückelung jeweils 100.000 Euro) oder die beiden Grenke-Anleihen mit Kupon 7% p.a. bzw. 8% p.a. (jeweils Mindeststückelung 200.000 Euro) erwähnt. 

Vom insgesamt im Depot gehaltenen Nominalbestand in Höhe von 52,774 Mio. Euro sind 22,725 Mio. Euro in Anleihen mit Mindeststückelung 100.000 Euro angelegt. Das entspricht einer Quote von über 40%.

Ob als Einmal-Anlage oder per Sparplan – mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS profitieren viele Anleger gemeinsam von den attraktiven Kupons

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat inzwischen ein Fondsvolumen von über 55 Mio. Euro erreicht und kann somit bei Neuemissionen von Anleihen signifikante Beträge, also weit über der Mindeststückelung, zeichnen. Über ihre Fondsanteile profitieren somit die Anleger des Fonds auch mit kleineren Beträgen von den attraktiven Kupons der Anleihen, die zuvor mit dem Analyseverfahren KFM-Scoring auf Herz und Nieren überprüft wurden.

Schon ab 25 Euro im Monat kann der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS mit einem Sparplan (z. B. über FondsDISCOUNT.de) bespart werden. Außerdem ist selbstverständlich die Einmal-Anlage über alle deutschen Börsenplätze sowie bei Ihrer Hausbank möglich.

Dabei profitieren die Anleger des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS nicht nur vom Zugang zu den institutionellen Anlegern vorbehaltenen Anleihen, sondern auch von einer breiten Streuung der Investments und darüber hinaus der sorgfältigen Überprüfung jeder einzelnen Position im Portfolio.

Dass die KFM Deutsche Mittelstand AG mit dem von ihr initiierten Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS für die Anleger einen echten Mehrwert bietet, zeigt die herausragende Performance seit Fondsauflage, die auch von unabhängigen Bewertungsportalen bestätigt wird.

Mehr zur aktuellen Entwicklung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS erfahren Sie hier.